Homöopathie, Akupunktur und Co

Alternativmedizin aus der Sicht der Wissenschaft

Dienstag, 06.06.2017 | 20:00 Uhr | Düsseldorf
im „Salon des Amateurs“, Grabbeplatz 4

Info auch unter www.aufklärungsdienst.de

Humanistischer Salon: Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Dittmar Graf

Immer häufiger kehren Menschen der klassischen Medizin den Rücken und suchen nach alternativen Behandlungsmethoden. Der Wunsch nach einer ganzheitlichen und sanften Behandlung hat in den letzten Jahrzehnten dazu geführt, dass sich ein nahezu unübersehbarer Markt an alternativmedizinischen Produkten herausgebildet hat. Neben Heilpraktiker*innen und selbsternannten Heiler*innen bieten immer mehr Ärzt*innen alternative Behandlungsmethoden und Produkte an. Aber hier lohnt ein Blick hinter die Kulissen: Wie sieht es mit der Wirkung von Globuli und ähnlichen Mitteln aus? Was verbirgt sich tatsächlich hinter dem Begriff Alternativmedizin? Warum ist das Thema von Relevanz?

 Im Vortrag wird dargelegt, in wieweit die behaupteten Wirkungen und Heilungserfolge einer kritischen wissenschaftlichen Prüfung standhalten. Außerdem wird der Frage nachgegangen, wie es möglich ist, dass viele Menschen auf solche alternativmedizinische Verfahren schwören, deren Wirkungslosigkeit als gesichert gilt.

Prof. Dr. Dittmar Graf ist Geschäftsführender Direktor des Instituts für Biologiedidaktik an der Universität Gießen und bekannt für seine Arbeiten auf dem Gebiet des Lehrens und Lernens der Biologie an Schulen und Hochschulen, insbesondere der Vermittlung der Evolutionstheorie.
Graf setzt sich für einen möglichst frühen Beginn des Evolutionsunterrichts in Schulen ein. Er ist an der Initiative „Evokids“ beteiligt, deren Ziel darin besteht, das Thema „Evolution“ in der Grundschule zu etablieren. Seit 2008 ist er Mitglied im Wissenschaftsrat der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften.
Zu seinen Publikationen gehören u.a.

 „Anders heilen? Wo die Alternativmedizin irrt.“ (Hg zusammen mit Christoph Lammers, Alibri 2015)
„Evolutionstheorie – Akzeptanz und Vermittlung im europäischen Vergleich.“ (Springer-Verlag Berlin)
„Evolution in der Grundschule. Materialien für den Unterricht.“ Gießen 2016 (Hg. zusammen mit Michael Schmidt-Salomon).“

Advertisements